• Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Harmonie Abonnement 5.

Januar 17.
19:00
-21:00
KARTENEINKAUF

Bernstein & Gershwin – „Ein Amerikaner in Szombathely“

Bernstein: Drei Tänze aus dem Musical „On the Town“
Gershwin: Klavierkonzert in F-Dur
Bates: Sea-blue circuitry
Gershwin: Ein Amerikaner in Paris

Mitwirkende: Márton Kiss Klavier
Savaria Symphonieorchester

Dirigent: Kornél Thomas


Achtung, Terminänderung!


Bernstein: Drei Tänze aus dem Musical „On the Town“

Leonard Bernstein (1918-1990) arbeitete mit Adolphe Green an seinem ersten Musical, das am 28. Dezember 1944 uraufgeführt wurde. Nach dem Erfolg des Balletts Fancy Free beschlossen sie, dessen Musik umzugestalten, und auch der Titel des Werkes wurde auf „In der Stadt“ geändert. Die sich als richtig erweisende Einschätzung der Komponisten besagte, dass das amerikanische Publikum in den Jahren des Krieges eher leichte Unterhaltung als von Angst und Bange geprägte Stücke wünscht. Die Rechnung ging auf, der Erfolg war riesig. Schon vor der Premiere kaufte MGM die Filmrechte. Der Film war 1949 fertig und Bernstein innerhalb eines Jahres in ganz Amerika bekannt.

Gershwin: Klavierkonzert F-Dur

George Gershwin (1898-1937) ist ein US-amerikanischer Komponist russischer Abstammung. Obwohl er hauptsächlich Jazzmusiker war, machten ihn seine klassischen Werke weltberühmt. Er war der erste Komponist, der Jazz in die Klassik eingliederte und dem Symphonieorchester dadurch einen völlig neuen Klang verleite. Das Klavierkonzert ist eine Apotheose des Blues-, Ragtime- und Big-Band-Klangs im klassischen Rahmen. Die Vielfalt der Instrumentierung und der Motive machen dieses Konzert zu einem Favoriten des Publikums jeden Alters. Die Variationen des Themas kehren immer wieder, sie mischen sich, aber niemals ganz wie vorher, wodurch eine typisch amerikanische Atmosphäre entsteht. Die Erstaufführung war 1925.

Bates: Sea-Blue Circuitry

Das Werk des jungen amerikanischen Komponisten Mason Bates (1977-) ist eine Kuriosität. Es wurde erst unlängst, nämlich 2010 geschrieben, und weist Jazz-Elemente, sich wiederholende Kleinmotive, minimalistische Elemente und eine äußerst spannende Instrumentierung auf. Sätze: I. Circuits, II. Marine Snow, III. Gigawatt Greyhound.

Gershwin: Ein Amerikaner in Paris

George Gershwins symphonische Komposition, die den Flair der Weltstadt in den 1920er Jahren widergibt, wurde von ihm während eines Aufenthalts in Paris geschrieben und 1928 uraufgeführt. Eigentlich besteht das Werk aus drei Sätzen, es ist aber ohne Pause (attacca) zu spielen. Bei der Premiere in New York ertönte – um richtig echt zu wirken – sogar eine aus Paris stammende Hupe. 1951 wurde an das Stück angelehnt ein erfolgreicher Musikfilm mit Gene Kelly und Leslie Caron in den Hauptrollen rausgebracht.






3200 Ft

Details

Datum: Januar 17.

Zeit: 19:00-21:00

Eintritt: 3200 Ft

Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Savaria Symphonieorchester

Telefon: +36 (94) 314 472

E-Mail: info@sso.hu

Website: www.sso.hu

Veranstaltungsort

Bartók Saal

Rakóczi Straße 3.
Szombathely, Vas megye 9700 Magyarország

+ Google Karte

Telefon: +36 94 314472

KARTENEINKAUF